Dienstag, 5. September 2017

Phrasen von Medizinern

"Phrase" ➜ Zitat Duden: "(abwertend) abgegriffene, nichtssagende Aussage, Redensart"

Phrasen von Medizinern
(Besuche chronologisch)

Montag, 4. September 2017

Sonntag, 3. September 2017

4 Jahre Horror





Dieses Datum werde ich wohl nie vergessen:


An diesem Tag war die Schilddrüsen-OP - und damit begann der Alptraum. Bisher bin ich daraus noch immer nicht erwacht.

Denkwürdig, aber in negativem Sinne. Ein nicht schönes Jubiläum, um nicht zu sagen: ein schlechter Jahrestag, auf den ich nur allzu gerne verzichten würde. 

Samstag, 26. August 2017

Wie geht man mit einem MCS-Kranken um?

Die meisten Angehörigen oder Bekannten von MCS-Erkrankten stellen sich wohl diese Frage: "Wie soll ich mit dem Betroffenen umgehen? Was soll ich tun?"

Die Frage ist einfach zu beantworten: unbedingte Rücksichtnahme ist das, was nicht nur notwendig ist, sondern auch hilft.

Jeder MCS-Kranke hat Regeln, an die nicht nur er sich strikt halten muss, sondern auch seine Umwelt, wenn sie Wert auf den Menschen legt. Vor dem Besuch bei einem MCS-Erkrankten sollte man sich darauf vorbereiten, das man sich auf den Menschen einstellen muss. Es gibt einfache Merkregeln, die auf jeden Schweregrad der MCS zutreffen.

Ich unterteile hier in die Themen des Besuchs bei einem MCS-Erkrankten und der Hilfe bei Arzt- und Behördenbesuchen.

Freitag, 11. August 2017

Kerngesund...

... die Ergebnisse der letzten Blutuntersuchung

Gut dreieinhalb Wochen ist die letzte Blutuntersuchung her. Die Ergebnisse kamen - wie uns versprochen wurde - sogar pünktlich einige Tage später.

Meine Schilddrüsen-Werte sind fast top. Das Einzige, das mich wirklich freudig

Mittwoch, 2. August 2017

neuer Arzt, neues Glück

Nach dem letzten, geplatzten Termin bei einem unbekannten Arzt, hielt sich meine Begeisterung sehr in Grenzen, als mein Lebensgefährte mir von einem Arzt erzählte, der nicht nur hier in der Nähe sei, sondern der auch ursprünglich aus der Heimat meines Freundes stammt. Er sei somit ein "Landarzt", ein "Landei", und ganz jung ist er auch nicht mehr. Zudem decke er mehrere Fachrichtungen ab, und wir sollten es bei diesem Arzt probieren. Ich sagte meinem Lebensgefährten, das er das selber

Mittwoch, 19. Juli 2017

"Wir weichen nicht von der Norm ab"


Vor ca. acht Wochen hat mein Lebensgefährte (erneut) bei einem Arzt vorgesprochen - bzw. in der Praxis, mit dem Arzt selber an diesem Tag natürlich nicht. Er schilderte meinen Fall und erklärte, das ich aufgrund der extrem starken MCS seit letzten Jahres (dem 23. Juni 2016) zu keiner Blutuntersuchung mehr gehen konnte. Dies sei vornehmlich durch den Umstand bedingt, das die Praxen sich nicht auf meinen Fall einlassen wollten: einerseits weil MCS hier nicht wirklich als Krankheit anerkannt ist und sich die Ärzte somit nicht damit beschäftigen, andererseits weil es eben eine unbequeme Erkrankung ist, die Rücksicht auf den Patienten verlangt. Hierzu sind die wenigsten bereit, denn zu viele Vorkehrungen müssen getroffen und alles genau abgesprochen und geplant werden.

In der Praxis teilte die MTA meinem Lebensgefährten mit, das man durchaus eine Blutuntersuchung anberaumen könne - damit zumindest die äußerst wichtigen Schilddrüsen-Werte endlich wieder genommen und kontrolliert würden. Zudem solle er zwei Tage vor dem Termin persönlich mit dem Arzt sprechen. In diesem persönlichen Gespräch